(1 Kundenbewertung)

Sen, Kallstadter Kobnert Spätburgunder Spätlese lieblich, Pfalz 2018

13,95

Enthält 19% MwSt.
(18,60 / 1 L)Alk. 10,5 % vol
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage


Denken Sie an unser rotes und gelbes Abo
Modell, mit denen Sie bis zu 15 % sparen.

46 vorrätig

Rotwein
Mild
Pfalz
Geschmack   Trinktemperatur Lagerfähig   Artikelnummer
mild   10-12°C   8 – 12 Jahre   1011
Rebsorte   Alkohlgehalt   Füllmenge   Verschluss
Spätburgunder   10,5 % Vol.   0,75 L   Drehverschluss
Weinart   Restsüße g/l   Jahrgang   Land
Rotwein   44,7   2018   Deutschland
Herkunft   Säure g/l   Allergiehinweis Qualität
Pfalz   5,6   enthält Sulfite Spätlese

 

Diese Spätburgunder Spätlese trocken ist etwas ganz Außergewöhnliches, zu 33 % im Holzfass, zu 33 % im Barrique und zu 34 % im Stahltank ausgebaut und dann zu einem phänomenalem Wein zusammengestellt.
So erhält man alle Vorteile der jeweiligen Verarbeitung, das rauchige des Holzfass, der milde Vanille Geschmack des Barrique und den klaren Geschmack des Stahltanks.
Es war ein ganz neues Experiment vom Kellermeister, was mit einem Fantastischem Wein gekrönt wurde.

Spätburgunderweine schmecken vollmundig und samtig, haben ein fruchtiges Aroma und Nuancen von Mandel. Der typische Spätburgunder hat einen leicht süßlichen Duft nach roten Früchten, von Erdbeere über Kirsche und Brombeere bis hin zur schwarzen Johannisbeere. Bei Barriqueweinen kommen Vanille-Zimt-Anklänge hinzu. Man unterscheidet den klassischen und den modernen Typ. Traditionell wurden die besten Spätburgunder aus hochreifen Trauben gewonnen, waren nicht sehr farbintensiv, mild, gerbstoffarm und von rostroter Farbe. Neben diesem klassischen Typ gewinnt der moderne Spätburgunder mit kräftigem Rot, mehr Gerbstoff, weniger Säure und häufig kurzer Lagerung im kleinen Eichenfass immer mehr an Bedeutung.
Spätburgunder Rotweine sind ideal für die kühlere Jahreszeit. Man trinkt sie chambriert auf 16 bis 18 Grad. Kräftige Varianten begleiten am besten Braten, Wild oder auch eine Käseplatte. Weißherbst gefällt zu Vorspeisen und weißem Fleisch, in Auslesequalität auch als Aperitif.

Hier zum Rezept

Die gut 5400 km² große Pfalz ist eine Region in Südwestdeutschland, die im Süden des Landes Rheinland-Pfalz liegt. Nur knapp 5 Prozent der Gesamtfläche der Pfalz nimmt das gleichnamige Weinanbaugebiet ein, in dem der Wein die Landwirtschaft und das Landschaftsbild bestimmt.

Wein wird in insgesamt 144 pfälzischen Ortschaften angebaut, bevorzugt in Süd- und Vorderpfalz am Westrand der Ebene zwischen dem Rhein und dem Pfälzerwald. Dort, an der Bruchstufe zwischen Flachland und Mittelgebirge, liegt auf 110 bis 150 m ü. NHN eine schmale, etwa 85 km lange und maximal 15 km breite Hügelzone, die das größte pfälzische Weinanbaugebiet darstellt. Allerdings ist bei weitem nicht ihre Gesamtfläche mit Weinbergen bewirtschaftet; die geeigneten Teile erstrecken sich vor allem beidseitig der Deutschen Weinstraße, die sich mitten durch die Rebenhügel von Süd nach Nord zieht.

Ursprünglich war das Weinanbaugebiet dreigeteilt und gliederte sich von Süd nach Nord in Ober-, Mittel- und Unterhaardt. Bei der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform 1969 wurde u. a. der Landkreis Frankenthal (Pfalz), zu dessen Westteil die Unterhaardt gehörte, aufgelöst und dieser Westteil dem neuen Landkreis Bad Dürkheim zugeschlagen, der vom gleichfalls aufgelösten Landkreis Neustadt an der Weinstraße auch fast die gesamte Mittelhaardt übernahm. In der Folge wurden Mittel- und Unterhaardt als Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße zusammengelegt, während aus der Oberhaardt die Südliche Weinstraße wurde.

Deutsche Weinstraße

Damit besteht das Weinanbaugebiet Haardt aus zwei etwa gleich großen Bereichen:

Südliche Weinstraße – Der Bereich liegt größtenteils innerhalb des gleichnamigen Landkreises Südliche Weinstraße einschließlich der zentral gelegenen kreisfreien Stadt Landau, teilweise auch im benachbarten Landkreis Germersheim, und reicht von der elsässischen Grenze im Süden – einzelne Flächen liegen bei Weißenburg sogar auf französischem Staatsgebiet – bis zur nördlichen Kreisgrenze am Südrand von Neustadt an der Weinstraße.

Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße – Der Bereich beginnt an der Südgrenze von Neustadt; er umfasst die kreisfreie Stadt Neustadt, den Kreis Bad Dürkheim und einige Gemeinden im Rhein-Pfalz-Kreis und endet im Norden an der Grenze zu Rheinhessen. Dort zieht sich das Zellertal, das noch dem Bereich zugerechnet wird, nach Westnordwest bis in die Nordpfalz hinein.

Generell gilt bei dieser Einteilung, dass Weinbau selbstverständlich nicht auf allen landwirtschaftlichen Flächen der aufgeführten Kreise und Städte betrieben wird, sondern nur auf den Teilen, die innerhalb oder zumindest nahe bei der Haardt liegen; die westlichen Flächen erstrecken sich ins Mittelgebirge hinein, wo wegen der Höhenlage lediglich Forstwirtschaft betrieben werden kann, die östlichen in die Rheinebene, die zu den deutschen Zentren des Gemüseanbaus zählt. Dort ist allerdings in etlichen Gemeinden auch nennenswerter Weinbau anzutreffen, doch reichen die Weinberge hier, im Unterschied zu benachbarten Weinanbaugebieten, nicht bis unmittelbar an den Rhein heran.

Westlich der Nordgrenze der Haardt zu Rheinhessen hin schließen sich das Zellertal und das östliche Donnersbergvorland an, die zur Nordpfalz gehören und mit 16 Winzerorten zum Weinanbaugebiet Pfalz beitragen. Andere Teile der Nordpfalz im Alsenz- und Glantal zählen zum Weinanbaugebiet Nahe.

Geschmack   Trinktemperatur Lagerfähig   Artikelnummer
mild   16-18°C   8 – 12 Jahre   1011
Rebsorte   Alkohlgehalt   Füllmenge   Verschluss
Spätburgunder   10,5 % Vol.   0,75 L   Drehverschluss
Weinart   Restsüße g/l   Jahrgang   Land
Rotwein   44,7   2018   Deutschland
Herkunft   Säure g/l   Allergiehinweis   Qualität
Pfalz   5,6   enthält Sulfite   Spätlese

 

Diese Spätburgunder Spätlese trocken ist etwas ganz Außergewöhnliches, zu 33 % im Holzfass, zu 33 % im Barrique und zu 34 % im Stahltank ausgebaut und dann zu einem phänomenalem Wein zusammengestellt.
So erhält man alle Vorteile der jeweiligen Verarbeitung, das rauchige des Holzfass, der milde Vanille Geschmack des Barrique und den klaren Geschmack des Stahltanks.
Es war ein ganz neues Experiment vom Kellermeister, was mit einem Fantastischem Wein gekrönt wurde.

Spätburgunderweine schmecken vollmundig und samtig, haben ein fruchtiges Aroma und Nuancen von Mandel. Der typische Spätburgunder hat einen leicht süßlichen Duft nach roten Früchten, von Erdbeere über Kirsche und Brombeere bis hin zur schwarzen Johannisbeere. Bei Barriqueweinen kommen Vanille-Zimt-Anklänge hinzu. Man unterscheidet den klassischen und den modernen Typ. Traditionell wurden die besten Spätburgunder aus hochreifen Trauben gewonnen, waren nicht sehr farbintensiv, mild, gerbstoffarm und von rostroter Farbe. Neben diesem klassischen Typ gewinnt der moderne Spätburgunder mit kräftigem Rot, mehr Gerbstoff, weniger Säure und häufig kurzer Lagerung im kleinen Eichenfass immer mehr an Bedeutung.
Spätburgunder Rotweine sind ideal für die kühlere Jahreszeit. Man trinkt sie chambriert auf 16 bis 18 Grad. Kräftige Varianten begleiten am besten Braten, Wild oder auch eine Käseplatte. Weißherbst gefällt zu Vorspeisen und weißem Fleisch, in Auslesequalität auch als Aperitif.

Hier zum Rezept

Die gut 5400 km² große Pfalz ist eine Region in Südwestdeutschland, die im Süden des Landes Rheinland-Pfalz liegt. Nur knapp 5 Prozent der Gesamtfläche der Pfalz nimmt das gleichnamige Weinanbaugebiet ein, in dem der Wein die Landwirtschaft und das Landschaftsbild bestimmt.

Wein wird in insgesamt 144 pfälzischen Ortschaften angebaut, bevorzugt in Süd- und Vorderpfalz am Westrand der Ebene zwischen dem Rhein und dem Pfälzerwald. Dort, an der Bruchstufe zwischen Flachland und Mittelgebirge, liegt auf 110 bis 150 m ü. NHN eine schmale, etwa 85 km lange und maximal 15 km breite Hügelzone, die das größte pfälzische Weinanbaugebiet darstellt. Allerdings ist bei weitem nicht ihre Gesamtfläche mit Weinbergen bewirtschaftet; die geeigneten Teile erstrecken sich vor allem beidseitig der Deutschen Weinstraße, die sich mitten durch die Rebenhügel von Süd nach Nord zieht.

Ursprünglich war das Weinanbaugebiet dreigeteilt und gliederte sich von Süd nach Nord in Ober-, Mittel- und Unterhaardt. Bei der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform 1969 wurde u. a. der Landkreis Frankenthal (Pfalz), zu dessen Westteil die Unterhaardt gehörte, aufgelöst und dieser Westteil dem neuen Landkreis Bad Dürkheim zugeschlagen, der vom gleichfalls aufgelösten Landkreis Neustadt an der Weinstraße auch fast die gesamte Mittelhaardt übernahm. In der Folge wurden Mittel- und Unterhaardt als Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße zusammengelegt, während aus der Oberhaardt die Südliche Weinstraße wurde.

Deutsche Weinstraße

Damit besteht das Weinanbaugebiet Haardt aus zwei etwa gleich großen Bereichen:

Südliche Weinstraße – Der Bereich liegt größtenteils innerhalb des gleichnamigen Landkreises Südliche Weinstraße einschließlich der zentral gelegenen kreisfreien Stadt Landau, teilweise auch im benachbarten Landkreis Germersheim, und reicht von der elsässischen Grenze im Süden – einzelne Flächen liegen bei Weißenburg sogar auf französischem Staatsgebiet – bis zur nördlichen Kreisgrenze am Südrand von Neustadt an der Weinstraße.

Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße – Der Bereich beginnt an der Südgrenze von Neustadt; er umfasst die kreisfreie Stadt Neustadt, den Kreis Bad Dürkheim und einige Gemeinden im Rhein-Pfalz-Kreis und endet im Norden an der Grenze zu Rheinhessen. Dort zieht sich das Zellertal, das noch dem Bereich zugerechnet wird, nach Westnordwest bis in die Nordpfalz hinein.

Generell gilt bei dieser Einteilung, dass Weinbau selbstverständlich nicht auf allen landwirtschaftlichen Flächen der aufgeführten Kreise und Städte betrieben wird, sondern nur auf den Teilen, die innerhalb oder zumindest nahe bei der Haardt liegen; die westlichen Flächen erstrecken sich ins Mittelgebirge hinein, wo wegen der Höhenlage lediglich Forstwirtschaft betrieben werden kann, die östlichen in die Rheinebene, die zu den deutschen Zentren des Gemüseanbaus zählt. Dort ist allerdings in etlichen Gemeinden auch nennenswerter Weinbau anzutreffen, doch reichen die Weinberge hier, im Unterschied zu benachbarten Weinanbaugebieten, nicht bis unmittelbar an den Rhein heran.

Westlich der Nordgrenze der Haardt zu Rheinhessen hin schließen sich das Zellertal und das östliche Donnersbergvorland an, die zur Nordpfalz gehören und mit 16 Winzerorten zum Weinanbaugebiet Pfalz beitragen. Andere Teile der Nordpfalz im Alsenz- und Glantal zählen zum Weinanbaugebiet Nahe.

Angebot!
Mildes Rotwein Paket, Dornfelder-QbA, CeFu Cuvee und Sen, Spätburgunder Spätlese

Von mild, über eine Spätlese bis hin zu einem edelsüßen Cuvee ist in diesem Paket alles dabei, was das milde / süße Weingenießer Herz begehrt. Den Dornfelder empfehle ich wegen der geringen Restsüße zum Essen, den Spätburgunder die Spätlese ist ein toller Begleiter zu herzhaftem Käse und der CeFu mit einer Restsüße von 81 Gramm ist der besondere Tropfen zum Genießen.

(1 Kundenbewertung)

59,95

Enthält 19% MwSt.
(79,93 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

148 vorrätig

Liebe Kundin, Lieber Kunde,

durch Lob und konstruktive Kritik versuchen wir jeden Tag besser zu werden.
Unser Bestreben ist es Ihnen hervorragende Qualitäts-Weine zu einem fairen Preis anzubieten.
Hierfür investieren wir bis zu 90 % unserer Arbeitszeit.
Bitte helfen Sie uns, indem Sie uns bewerten.
Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, bitte teilen Sie Ihre Meinung auf unserem Shop, so helfen Sie nicht nur uns,
sondern auch unseren anderen Kunden.
Als Dankeschön dafür erhalten Sie, für Ihren nächsten Einkauf in unserem Shop, einen Rabatt-Code im Wert von 10%.
Den Rabatt-Code können Sie bei folgenden Produkten einsetzen Weine, Sekte, Liköre und Spirituosen.

Wir danken Ihnen recht Herzlich,

Herzliche Grüße

Devirm Comart
Ihr Weinhaus Venum

1 Bewertung für Sen, Kallstadter Kobnert Spätburgunder Spätlese lieblich, Pfalz 2018

5,0
Basierend auf 1 Bewertung
5 Sterne
100
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. Andre Bohnensack

    Ein toller Spätburgunder als milde Spätlese ausgebaut. Sehr gelungen der Wein.

    (0) (0)
    • D. Comart (store manager)

      Sehr geehrter Herr Andre Bohnensack,
      vielen Dank für Ihre Bewertung, das Kompliment gebe ich gerne an den Kellermeister weiter.

      Herzliche Grüße,

      Devrim Comart
      Ihr Weinhaus Venum

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abbrechen

 Mit der Bewertung unserer Produkte erklären Sie sich mit unseren Richtlinien für Bewertungen einverstanden.

Freunde werben Freunde

What Our Clients Say
19 Rezensionen