Burcu, Riesling Classic Weißwein, Bereich Bingen, Rheinhessen 2020

11,95

Enthält 19% MwSt.
(15,93 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

256 vorrätig

Artikelnummer: 2020-1 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , , , ,

10-12 ºC empfohlene Trinktemperatur
12,0 % vol. Alkohol
4,2 g/l Restsüße
6,3 g/l Weinsäure
14,60 € pro Liter
0,75 Liter Flasche
Deutscher Wein aus dem Rheinhessen
Enthält Sulfite
Ab dem 2. Jahr erreicht er seine volle Trinkreife

Charakter des Weines:

Classic, die hohe Kunst des Winzers. Alle Trauben werden einzeln per Hand gelesen, nur so kann man die bestmögliche Qualität garantieren. Sein vollmundiger Geschmack und sein frischer Abgang sind seine besonderen Charaktereigenschaften.
Der erste Schluck erinnert an Zitrusfrüchte, wenn man den Wein im Mund hin und her zirkuliert denkt man an grünen Apfel und im Abgang erinnere ich mich an Pfirsich.

Rebsorte:

Riesling ist eine natürliche Kreuzung aus Heunisch x Vitis vinifera und Traminer-Klon und wurde vermutlich aus Wildrebenbeständen am Oberrhein ausgelesen.
Die Abstammung des Rieslings stellt Ferdinand Regner von der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Ostau in Klosterneuburg in seinen Untersuchungen folgendermaßen dar: „Unsere genetischen Analysen lassen beim Riesling drei genetische Phänomene erkennen, die zur heutigen Rebsorte geführt haben. Der vermutlich letzte Schritt war die Einkreuzung der Rebsorte Heunisch und hat dem Riesling Einiges an Beständigkeit, Vitalität und möglicherweise sein Säurepotential gebracht. Zuvor war es eine Rebe, die eine Kombination aus Traminer mit einer autochthonen Rebe vom Rhein darstellte. Die Traminereinkreuzung könnte spontan erfolgt sein und stellte wahrscheinlich eine qualitative Verbesserung dar. Den Traminer haben vermutlich die Römer an den Rhein gebracht. Die ursprüngliche Rebe bringt vor allem die Frosthärte und Kleinbeerigkeit mit. Diese Rebe war vermutlich schon von den Germanen in Besitz genommen und könnte auf Grund der Nähe des Rieslings zu den Wildreben aus diesen ausgelesen worden sein. Die örtliche Herkunft vom Rhein dürfte unbestritten sein.“
Neben dem Weißen Riesling gibt es auch einen Roten Riesling. Dieser hat gegenüber dem Weißen Riesling nur rote Beeren, die einen Weißwein ergeben. Schwarzriesling und der Blaue Riesling sind nicht verwandt mit dem Weißen Riesling. Letztere Sorte findet sich nur in Sortimenten von Rebzuchtanstalten und hat keine wirtschaftliche Bedeutung.

Genuss:

Ein toller Wein, wenn man etwas rassiges, edles oder charakterstarkes haben möchte. Ein Idealer Begleiter zu Fisch, Meeresfrüchten, gegrilltem Tintenfisch, Käse oder einem frischen Salat.

Hier zum Rezept

Gratinierter Ziegenkäse mit Roter Beete

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.